Beliebteste Artikel, Inspiration, Rohkost Basics
Kommentare 7

Meine Top 10 Rohkost-Bücher

Ernährung umstellen

Nach zahlreichen Leseranfragen teile ich nun meine absoluten Lieblingsbücher und Rohkost-Wegweiser mit Dir! Das Wichtigste ist natürlich auf Deinen Körper zu hören und zu beobachten, was Dir gut tut. Nur manchmal ist unser Körper verwirrt von alten Lasten und Toxinen, die teilweise mehrere Jahre brauchen, um den Körper zu verlassen. In diesem Fall hilft das lang erprobte Wissen von den führenden Rohkostexperten dieser Welt. Ich hoffe, dass das eine oder andere Buch Dir Inspiration geben und Dich auf Deinem Weg zu Gesundheit, Schönheit und Jugend weiterhelfen kann.

1. Grün Essen!   Dr. med. Joachim Mutter 

In seinem revolutionären Buch „Grün essen!“ räumt der Arzt und Autor Dr. med. Joachim Mutter mit den gängigen Irrungen in der Ernährungslehre und mit 80-10-10-Diäten auf und liefert überraschende Impulse für weniger überzüchtete Früchte und mehr Chlorophyll in unserer täglichen Ernährung. Dank diesem Buch und dem von Brian Clement (siehe Punkt 2) habe ich meine Ernährung umgestellt und sofort gesundheitliche sowie äußerliche Veränderungen an meinem Körper festgestellt.

Die besten Gesundheitshelfer auf unserem Teller und in unserem Glas sind roh, grün, reich an Chlorophyll und wild. Das brauchst Du nicht zu glauben – probiere es aus! Denn die wichtigste Quelle für Deine Gesundheit, Figur und Vitalität ist Deine Ernährung. Du hast es selbst in der Hand!
In diesem Buch findest Du spannende und verständliche Antworten auf die Fragen:

  • warum wir kein Fleisch essen sollen
  • warum zu viel Fruchtzucker schädlich für die Gesundheit ist
  • warum erhitzte Nahrung vermieden werden soll

sowie

  • konkrete gesunde Ernährungsempfehlungen
  • praktische Tipps und einfache Rezepte für den Alltag

2. WunderLebensMittel   Dr. Brian Clement

Nach dem Vortrag von Brian Clement, dem Leiter des Hippocrates Health Institutes, war ich so inspiriert, dass ich mir sein Buch WunderLebensMittel sofort gekauft habe. Das neue Wissen hat mir geholfen, bewusster mit meiner Ernährung und meinem Lebensstil umzugehen und es so chemiefrei und natürlich wie möglich zu gestalten.

Seit über 50 Jahren beschäftigt sich das Hippocrates Health Institute in Florida mit der positiven Wirkung von lebendiger Nahrung auf die Gesundheit. Dr. Brian Clement hat die gesammelten Erfahrungen ausgewertet und durch Erkenntnisse der modernen Ernährungswissenschaft ergänzt. Das Programm, das er in seinem Institut lehrt und durchführt, ist Grundlage dieses Buches. In diesem Programm spielen Weizengrassaft und selbstgezogene Sprossen eine zentrale Rolle.
Hier findest Du:

  • umfassende Tabellen zu Inhaltsstoffen und Kombinationen gesunder Lebensmittel
  • Fallgeschichten von unglaublichen Heilungserfolgen durch lebendige und rohe Nahrung
  • Rezepte aus der Hippocrates-Küche
  • wertvolle Informationen und Tipps aus dem Hippocrates-Gesundheitsprogramm zur Ernährungsumstellung, zu nützlichen Hilfsmitteln in der Rohkost-Küche, Superfoods, zum Sprossenziehen und zu vielem mehr

Außerdem erfährst Du,

  • wie Du Deine Ernährung umstellen kannst und worauf Du dabei achten musst
  • wie die richtige Kombination rohköstlicher Lebensmittel ihre positive Wirkung erhöht
  • wie Du Nahrungsmittelsüchte effektiv überwindest
  • wie Energie und Lebensfreude durch die Ausleitung von Umweltgiften steigen
  • wie lebendige Nahrung, körperliche Bewegung und geistige Übung den optimalen Dreiklang bilden

Alle, die etwas Sinnvolles für ihre Gesundheit tun wollen, sollten dieses Buch lesen.

3. Raw food works  (auf englisch)   Diana Store (Hrsg.), Gabriel Cousens , Brian R. Clement, Victoria Boutenko u.a.

Die absolute Quintessenz des Wissens über Rohkost, lebendige Nahrung und natürliche Lebensweise. Das Buch entstand als Ergebnis eines Gipfeltreffens über lebendige Nahrung in den Jahren 2006, 2007 und 2009. An ihm haben die führenden und erfolgreichsten Rohköstler aus 8 Ländern teilgenommen. Es wurde durch gemeinsame Arbeit geschaffen und hat unzählige Stunden an Diskussionen, Schreiben und Überarbeitung gekostet. Über 600 Jahre Erfahrung mit Rohkost stecken zusammengerechnet darin!

Behandelte Themen:

  • Enzyme
  • Die Kraft der Mineralien
  • Hydrate und wasserhaltige Lebensmittel
  • Bedeutung von Gemüsesäften
  • Chlorophyllreiche grüne Nahrung
  • Die Bedeutung von essentiellen Fettsäuren
  • Die Wichtigkeit von niedrigem Zuckerkonsum
  • Die adäquate Salzmenge
  • aufgeklärtes Essen mit Kalorienvernunft
  • Entgiftung und Heilung
  • Superfoods und Nahrungsergänzungen
  • Die Bedeutung von Vitamin B12
  • Dunkelfeldmikroskopie
  • Wie man leicht, freudig und erfolgreich den Übergang schafft
  • Über die Ernährung hinaus: Der ganze Lebensstil

In der heutigen Zeit kann die Gesunderhaltung aufgrund vieler Fehlinformationen recht verwirrend sein. Dieses Buch ist die Quelle Nummer 1, die mein absolutes Vertrauen und Respekt hat. Es ist leider nicht für jeden, da es auf englisch und ziemlich wissenschaftlich geschrieben ist. Wer die englische Sprache versteht, hat Glück und kann sich eine Menge fundiertes Wissen aneignen.

 4. Meine liebsten Wildpflanzen rohköstlich. Sicher erkennen, vegan geniessen   Christine Volm

Das wunderschöne, liebevoll gestaltete Buch zeigt, welchen großen Schatz wir an den Wildpflanzen haben. Hier findest Du eine Auswahl der gängigsten Arten mit all ihren Merkmalen. Du findest über 40 verschiedene Wildpflanzen mit einem sehr ausführlichen Portrait:

  • wo man die Pflanze findet
  • wie man sie erkennt
  • Verwechslungsmöglichkeiten
  • Geschmack
  • Tipps zum Sammeln
  • Angaben zu Inhaltsstoffen
  • raffinierte Rezeptideen für leckere Gerichte, die auch Nicht-Rohköstlern schmecken

Somit bekommst Du einen wirklichen Bezug zu den Wildpflanzen.
Ich habe das Buch von einer Freundin zum Geburtstag bekommen und bin sofort damit in den Park. Ich habe bis dahin nur Brennnesseln und Löwenzahn gesammelt und durch das Buch so viele neue Wildkräuter entdeckt, von denen ich früher nie gedacht hätte, dass man sie essen kann. Jetzt gehe ich mit völlig neuen Augen über Wiesen und Felder und durch den Park. Ich nehme die Natur viel intensiver wahr.
Ein perfektes Buch für Wildkräuter-Anfänger: Es ist klar, leicht verständlich, mit Grundlagen und schönen Bildern. Man findet neben Spaghetti, gefüllten Pilzen, Kräutercremes und Brot auch Eis, Pralinen und Weihnachtsplätzchen – alles aus Wildpflanzen!

 5. Heile dich selbst   Markus Rothktanz

Markus Rothkranz ist der wohl bekannteste, leidenschaftlichste und inspirierendste Vertreter der Rohkosternährung weltweit. Mit seinen über 50 Jahren sieht er heute jünger aus als in seinen Zwanzigern. Er hat sich mit Fasten und Rohkost von seinen Krankheiten selbst geheilt und ist so der lebende Beweis dafür, wie großartig das Leben sein kann, wenn man die Verantwortung für die eigene Gesundheit und sein Lebensglück übernimmt. Markus war mein Rohkost-Engel. Bei seinem Vortrag im Oktober 2010 habe ich von der Rohkost-Ernährung erfahren und ich habe sofort mit meiner Transformation angefangen.

Sein Bestseller „Heile dich selbst“ ist unglaublich positiv und sehr motivierend geschrieben. Ein praktischer Ratgeber auf dem Weg zur Rohkost und „Dein Plan zu neuer Gesundheit“. Das Buch überzeugt mit fundiertem Wissen und hilft Dir mit Schritt-für-Schritt-Anweisungen sowie zahlreichen Tipps Deine Lebensweise zu ändern. Sehr lebendig und unglaublich inspirierend zugleich.

In „Heile dich selbst“ geht es Markus jedoch nicht ausschließlich um Ernährung. Er betrachtet den Menschen aus ganzheitlicher Sicht: Körper, Geist und Seele werden einbezogen. Wichtig ist aus seiner Sicht, dass wir unseren Körper zuerst von Giftstoffen befreien und ihm dann nur das Beste angedeihen lassen: Rohkost, ausreichende und richtige körperliche Bewegung, Schlaf, Sex und Energiearbeit. Die Themen Umweltschutz und Spiritualität werden auch einbezogen.

6. Heile dich schön (bisher: Schön & gesund)  Markus Rothkranz

Noch ein großartiges Buch von Markus Rothkranz. Es ist ein Handbuch für alle, die sich wieder jung und gesund fühlen und alterslos aussehen wollen.
Schönheit und Jugend kommen von innen, denn unser Gesicht und die Haut sind die Botschafter der inneren Organe. Sind die Organe gesund, ist unser Äußeres unabhängig vom Alter attraktiv – ohne Cremes oder Schönheitschirurgie.
In unserem Körper ist alles miteinander verbunden – das ist die Wahrheit, die erstaunliche und erfolgreiche Lösungen bei der Heilung bringt. Markus Rothkranz erklärt in seinem Buch

  • wie Gesicht und Organe energetisch zusammenhängen
  • welche Stelle unseres Gesichts mit welchem Organ oder Körperteil korrespondiert

Jeder Pickel und jedes Fältchen hat eine Bedeutung und man kann die Krankheiten vom Gesicht eines Menschen ablesen. Es gibt eine präzise Anleitung mit vielen Abbildungen und Fotos, die veranschaulichen, was wir im Gesicht und in den Augen lesen können. Und er erklärt wie wir weitere Körperteile, etwa unsere Hände, Finger und Fingernägel, lesen können.
Nach der Diagnose gibt Markus eine Anleitung, wie wir unsere Organe ohne große Geldausgaben mit natürlichen Mitteln heilen können, denn viele Heilmittel wachsen direkt bei uns vor der Haustür.

Seitdem ich dieses Buch gelesen habe, sehe ich die Menschen ganz anders und lese ihnen automatisch manche Krankheiten vom Gesicht ab. 🙂

7. Die Sonnendiät. Ein vegetarisches Programm für Vitalität und Superfitness   David Wolfe

Eins der ersten Bücher zum Thema Rohkosternährung, das ich vor 3 Jahren gelesen habe. Es ist bis heute eines meiner Lieblingsbücher über Rohkost und ich finde immer wieder interessante Aspekte für mich darin. Es ist für den Einstieg besonders gut geeignet.
David Wolfe beschreibt in seinem Buch den ganzheitlichen Weg zu optimaler Gesundheit. Kern des Buches ist zwar die rohköstliche Ernährung, er geht aber auch auf alle anderen, ebenso wichtigen Faktoren von Gesundheit wie Lebenseinstellung, Sonnenlicht, körperliches Training usw. ein.

Nach mehrjährigen Experimenten hat David Wolfe eine Rohkost-Ernährungsweise entworfen, die Gesundheit, Wohlbefinden und ein langes Leben schenkt. Das Geheimnis dieser Ernährung liegt in einem ausbalancierten System von drei Lebensmittelgruppen: Blattgemüse, süßen Früchten und pflanzlichen Fetten. In 31 Lektionen führt er in die Prinzipien seiner Ernährungsweise ein und erklärt dabei die Wirkung von Nahrungsmitteln auf unser Denken, Fühlen und Verhalten. Er zeigt, wie wir Nahrungsmittel einsetzen können, um unsere Spiritualität zu wecken, Ausdauer zu gewinnen und geistige Klarheit zu erlangen.
David Wolfe weckt Interesse und Begeisterung für sein System und inspiriert mit seiner positiven Art auf dem Weg zu einem gesünderen und glücklicheren Leben. Lass Dich von seiner positiven Energie mitreißen!

 8. Ganzheitliche Ernährung und ihre spirituelle Dimension  Dr. Gabriel Cousens

 Ein inspirierendes und erleuchtendes Werk für alle, denen es bei der Rohkost wie mir um mehr als nur Ernährung geht.

Hier stellt Dr. Cousens Zusammenhänge zwischen unserer Ernährung und unserer spirituellen Verwirklichung im Alltag auf der Grundlage fundierter wissenschaftlicher Erkenntnisse klar und liebevoll dar. Er liefert Anregungen für eine neue feinstoffliche Ernährungsform und lässt seine langjährigen Erfahrungen aus seiner Praxis einfließen.

Spiritualität hat mehr mit rohköstlicher lebendiger Ernährung zu tun, als allgemein angenommen wird. Rohe natürliche Nahrung heilt nicht nur unseren Körper, sondern auch unsere Seele und unseren Geist. Sie klärt das Bewusstsein.

Irgendwann beginnt man das zu sehen, was andere nicht sehen, und das zu verstehen, was andere nicht verstehen. Das ist tatsächlich so. Ich habe es selbst erlebt.

Es ist für spirituell Suchende unserer Tage – und sind wir (angehende) Rohköstler das nicht alle? – ein unentbehrliches Buch!

9. Green for life   Victoria Boutenko

 Der Klassiker und das Grundlagenwerk zu den grünen Smoothies von der mittlerweile weltweit bekannten Ernährungsforscherin und Buchautorin Victoria Boutenko. Victoria erzählt, wie sie den grünen Smoothie erfunden hat und damit ihre ganze Familie von diversen Krankheiten heilen konnte.

Der grüne Smoothie ist eine Innovation einer neuen und bewussten Ernährung, die auf der bislang völlig unterschätzten Bedeutung des Pflanzengrüns beruht. Dieser Powerdrink macht es einfach, Natur und modernes Leben in Einklang zu bringen, und hat das Potenzial, unsere Gesundheit und unsere Vitalität entscheidend zu verbessern.
Neben den vielen Basisinformationen in diesem Buch findest Du eine ganze Reihe von Referenzen zu grünen Smoothies und viele köstliche Rezepte. Einfach empfehlenswert!

10. Wir fressen uns zu Tode: Das revolutionäre Konzept einer russischen Ärztin für ein langes Leben bei optimaler Gesundheit   Galina Schatalova 

Dieses Buch wird dein Leben verändern!

In ihrem Buch erläutert Schatalova die anatomischen und physiologischen Hintergründe ihres Konzepts und berichtet von ihren Erfahrungen. Das Buch ist voller wissenschaftlich belegter Theorien und Du erhältst interessante Einblicke in ihren Arbeits- und Forschungsalltag und bekommst Auskunft über Heilkräuter, Kochrezepte und Entspannungsübungen und wie Du ihr umfassendes Gesundheitskonzept selbst praktizieren kannst.

Schatalova ist überzeugt, dass der Mensch bei artgerechter Ernährung ein Lebensalter von 150 Jahren erreichen kann. Sie wendet sich gegen die Kalorientheorie und von der modernen ausgewogenen Ernährungsweise ab, die der Natur des Menschen entgegensteht. Laut ihrer Aussage ist der menschliche Organismus ausschließlich auf pflanzliche Nahrungsmittel festgelegt und benötigt zur Erhaltung des Grundstoffwechsels nicht mehr als 400 Kalorien täglicher Nahrungszufuhr. Was wir zu viel essen, muss vom Körper entsorgt werden und belastet ihn enorm, sodass der Mensch seine normale Lebensdauer von 150 Jahren nicht erreicht.
Es wird Dir sicher extrem vorkommen, lass Dich jedoch nicht von der Aussage über 400 kcal ablenken. Sie bezieht sich auf völlige Ruhe und das kommt schon ziemlich hin. Schatalova will uns die Augen öffnen und von der Alles- und Vielesser-Lebensweise wegführen, die uns krank macht. Ihrer Auffassung nach gibt es viele Gründe dafür, dass eine geringere, aber qualitativ höherwertige Nahrungsaufnahme ausreichend ist.
Jeder, der gerne seine Ernährung ändern möchte, sollte dieses Buch lesen. Absolute Empfehlung!

Was ist mit 80-10-10 Diet von Douglas Graham?

Nun ja, das Buch war 2 Jahre meine Bibel bei der Transformation zur Rohkost. Ich habe mich 2 Jahre lang bedenkenlos nach dieser Methode mit Bananen, Melonen, Weintrauben und anderen süßen Früchten ernährt. Sie haben 80-90% meiner Ernährung ausgemacht. Auf Fett habe ich so weit es geht verzichtet. Wer weiß, ob ich das ohne all die süßen Früchte geschafft hätte, dauerhaft roh und dabei glücklich zu sein. Vielleicht bin ich erst jetzt mental und physisch bereit, auf diese Übermengen Zucker von überzüchteten Früchten zu verzichten? Alles hat seine Zeit.

Das Buch ist sicher für die Allgemeinbildung gut, denn jede Theorie hat ihre Gründe und es sind viele gute Informationen darin. Wer sich für diese Bewegung interessiert, wird viel Interessantes finden. Und wenn Du noch ganz neu bist, lass Dich lieber nicht verwirren und lies die Top 10.

War der Artikel nützlich für Dich? Dann teile ihn mit Deinen Freunden! Hast Du auch ein Lieblings-Rohkost-Buch? Teile es in einem Kommentar!

Disclaimer: In diesen Post befinden sich Affiliate-Links. Das bedeutet, wenn Du ein Buch kaufst, erhalte ich eine Kommission. Das ändert nichts an den Preisen, die Du dafür zahlst – ermöglicht es mir aber, rawexotic weiter am Leben zu halten und mehr Zeit für qualitative und hilfreiche Artikel zu investieren!

Beitragsfoto: Jasmina Sun

Kategorie: Beliebteste Artikel, Inspiration, Rohkost Basics

von

Hi, ich bin Victoria. Seit Anfang 2013 ernähre ich mich rohköstlich und ich liebe es! Gesundes Körperimage ist meine Leidenschaft. Außerdem bin ich ausgebildete Fitnesstrainerin und Showgirl und kenne mich daher gut in Sachen Fitness und Weiblichkeit aus. Hier findest Du Tipps und Ideen für die Rohkosternährung, natürliche Schönheit, Fitness, rohvegane Reisen und wie Du das Beste aus dem Leben in der modernen Welt machst.

7 Kommentare

  1. Hab einige Bücher von den Autoren über die letzten 17 Jahre gelesen und mir vor allem die Autoren über die Jahre angeschaut und nach meier Definition von Gesundheit beurteilt. Rawfood works 😉 manchmal dachte ich mir wie workt das denn bei dem Autor oder schreibt der nur über Theorien … vor allem habe ich gelernt dass Bücher ihre engen grenzen haben. Einige davon habe ich noch im Regal stehen, weil sie gut sind und ich vielleicht auch die Autorin nett finde 🙂 liebe Christine und andere wiederum habe ich schon nach 2 Seiten lesen wieder verkauft, weil ich dachte Oh Mann was ein Stuss!

    Was ich empfehlen kann ist das Buch der Natur achtsam zu beobachten, dann wird Ernährung ganz einfach 😉

  2. Katharina sagt

    Wieviel Obst isst du denn jetzt so im Schnitt? Kommst du denn so auf deine Kalorien und hast Energie?

    • Victoria sagt

      Hi Katharina,
      ich habe die letzten 2 Jahre schon sehr viel Obst gegessen, ca. 90% meiner Ernährung waren süsse Früchte. Ich habe zum Frühstück z.B. einen Smoothie aus 7-10 Bananen gemacht oder eine mittlere Melone gegessen und mittags auch so etwas in der Richtung. Kalorien habe ich so gut wie nie gezählt, aber ich vermute, es waren zwischen 2000 und 2800 kKal am Tag. Jetzt versuche ich das Obst langsam zu reduzieren und esse es nur wenn ich richtig Lust darauf habe und maximal 1 mal am Tag.
      Das Obst an sich in seiner Urform ist gut und stellt eine für uns Menschen ideale Nahrung dar. Die heutigen süssen Früchte sind jedoch total überzüchtet und unreif geerntet worden, so dass sie den Körper sogar übersäuern und mit dem unnatürlichen Fruchtzuckeranteil krank machen können. Das ist traurig, aber leider wahr.
      Aber zum Glück haben wir in Deutschland leckeres regionales Gemüse im Winter, und ich versuche mich darauf zu konzentrieren, und natürlich auf selbst gezogene Sprossen und Wildkräuter.

      • Schwer mit einem Smoothie seine Nahrung richtig auszuwählen und zu dosieren. Ein paar Tips aus meiner Sicht gebe ich hier http://www.naturladen-online.de/blog.php/blog_cat/5/blog_item/18 .
        Zu dem Märchen aus dem Mittelalter, den Kalorien schreibe ich mal meine Sicht auf FB. Alleine wenn ich mir die Frage stelle auf welche Nahrung ich geprägt bin und aus was die besteht erübrigt sich die Frage nach dem Sinn des Kalorienzählens. Wenn dann müsste ich Wasser zählen, denn das ist es aus was wir hauptsächlich bestehen und was wir (nicht durch trinken) durch unsere Nahrung aufnehmen müssen. Auf Nährwertangaben sollte also stehen wie weit das Lebensmittel von der natürlichen Nahrung weg ist in der Zusammensetzung. Dann weiß ich wie viel ich trinken muss um es das durch den Körper zu schleussen.

        Augen auf in ganz Deutschland wächst auch im Winter Obst, bis Februar meist Äpfel Schlehen Hagebutten. Im Frühjahr wirds eng. Ob ein Obst überzüchtet ist erkenne ich daran, ob ich nachdem ich mich damit sattgegessen habe Durst bekomme oder nicht .

        Liebe Grüße und entspanntes Fest
        Frank 🙂

  3. Jeder Autor hat seine eigene Idee, oftmals seine individuelle Krankheitsgeschichte, aus der er einen Weg gefunden hat. Es ist wichtig viele Bücher zu lesen und sich Anregungen für seinen EIGENEN WEG zu finden. Jeder Mensch ist einzigartig, hat einzigartige Veranlagungen. Auch ist die Ernährungsweise auch nicht statisch. Bist du neu bei Rohkost, ernährst du dich anders, als wenn du ein altes „Rohkosteisen“ bist. Auch das Klima wirkt auf Menschen u.v.m. Sehr interssant finde ich auch das Buch Nourishing Wisdom von Marc David. Bücher sind sehr gute Starthilfen oder Wegweiser. Wenn du dann einmal zu dir selbst gefunden hast, rollt alles von allein. Wenn du von einer Theorie gerade begeistert bist, kann das auch einen bestimmten Grund haben. Unser Geist/Körper lenkt uns und zeigt uns was er gerade braucht.
    Weiter so Victoria!

  4. Martina sagt

    `Die Sonnendiät` war vor 15 Jahren auch mein erstes Rohkostbuch das mir die Augen geöffnet hat. Da wurde mir auf einmal alles klar, nach jahrelanger Suche nach der richtigen Ernährung.

  5. Heeeee! Da fehlt doch MEIN Lieblingsbuch!
    Rohkostbücher kommen mir so vor, wie die Bibel: Einen Gott, der ein Buch braucht, brauche ich nicht! 😉
    Der hat sein Buch mit der Natur/ Schöpfung schon längst geschrieben.
    So ist mein liebstes Rohkostbuch auch die Natur 😉
    Liebe dschungulöse Grüße!

Hinterlasse einen Kommentar