Rezepte, Smoothies

Löwenzahn Erdbeer Smoothie Schüssel

smoothies

Ich freue mich, dass mein Artikel über heimische Superfoods ein riesiges positives Feedback bekommen hat! Brennnessel, Löwenzahn, Sauerkraut und Co. sind tatsächlich heilsame Schätze, die wir günstig oder sogar umsonst bekommen. Und sie sind meistens sogar wirkungsvoller als die vom Weiten importierten Exoten.

Du wirst wahrscheinlich fragen: Ok, heimische Superfoods – das hört sich super an, aber wie  integriere ich sie in mein tägliches Leben?

Deswegen werde ich im Monat Juli einfache Rezepte mit heimischen Superfoods machen und mit Dir teilen. Heute gibt’s das erste Rezept: den Löwenzahn Erdbeer Smoothie! Er ist allerdings nicht zum Trinken, sondern zum Löffeln aus der Schüssel.

Das ganz besondere an diesem Smoothie ist der Löwenzahn.

Löwenzahn ist reich an wertvollen Bitterstoffen, die den Verdauungsprozess fördern und die Leberfunktion anregen. Bitterstoffe sind ausserdem notwendig, damit die Ausscheidung von Giftstoffen und Fettverbrennung optimal funktionieren. Leider haben wir Menschen uns das Bittere in der Nahrung mit den Jahren abgewöhnt. Unsere Geschmacksrezeptoren sind von der unnatürlichen Süsse der überzüchteten Hybridfrüchten und von den übersalzenen Speisen verzerrt. Dieser Smoothie ist die perfekte Möglichkeit, sich das Bittere schmackhaft zu machen und von der gesundheitsfördernden Wirkung der Bitterstoffe zu profitieren!

Mehr über Löwenzahn, seine medizinischen, schlankmachenden und verschönernden Wirkungen sowie Tipps zum Pflücken lese im diesem Artikel.

Wer überhaupt keine Möglichkeit hat, Löwenzahn selbst im Freien zu sammeln, kann ihn im Bio Supermarkt oder in einem türkischen Laden kaufen bzw. durch andere bittere Pflanzen wie Endivien, Radicchio oder Chicorée ersetzten.

Jetzt gehts endlich zum Rezept.

Lebensmittel zum Abnehmen

Zutaten:

  • 2 Äpfel
  • 1 Zitrone
  • 400g Erdbeeren
  • 2 Handvoll Löwenzahn*
  • 2 Handvoll Brennnessel (oder andere grüne Blätter Deiner Wahl z.B. Spinat, Giersch, Feldsalat)
  • 1 – 2 cm großes Stück Ingwer
  • 100 ml Wasser

*Wenn der bittere Geschmack ganz neu und zu extrem für Dich ist, fange mit einer kleineren Menge Löwenzahn an und steigere Dich langsam.

Zubereitung:

1. Erdbeeren in Würfel schneiden.
2. Das ganze Grün, Ingwer, geschälte und entkernte Zitrone, in Stücke geschnittene Äpfel und Wasser im leistungsstarken Mixer zu einer cremigen Masse verarbeiten.
3. Den grünen Smoothie in eine Schüssel tun und Erdbeerstückchen dazugeben. Löffeln, gut kauen und geniessen!

Der grüne Smoothie allein ist nicht wirklich lecker. Mit den süssen weichen Erdbeerstückchen drin, ist das ein echtes Geschmackserlebnis! Die bittere grüne Vitalstoffbombe mit den frischen süssen Früchtchen ist einfach spektakulär. Finde ich zumindest 🙂

Apfel, Zitrone, grüne Blätter und Erdbeeren ergeben eine sehr gute Lebensmittelkombination und bringen enorme gesundheitliche Vorteile. Du bekommst eine Menge Ballaststoffe, Vitamine, Mineralien, Antioxidantien, die Dein Immunsystem unterstützen, den Körper entsäuern und entwässern und das Bindegewebe entgiften. Dieser Smoothie befreit Dich vom Heisshunger und hilft effektiv beim Abnehmen.

Rezepte zum Abnehmen

Warum Schüssel?

Ich bin der Ansicht, dass für die optimale Verdauung die Nahrung gut gekaut werden soll. Wenn ein Smoothie flüssig ist, wird er von den meisten automatisch getrunken und damit gar nicht gekaut. Die Verdauung fängt aber bereits beim Einspeicheln der Nahrung im Mund an. Es werden dabei Enzyme freigesetzt, die damit beginnen, die Speisen zu zersetzen.
Beim Trinken der Nahrung speichelst Du sie nicht ordentlich ein und kannst vom zu schnell getrunkenem Smoothie Verdauungsprobleme und einen Blühbauch bekommen. Ausserdem werden die wertvollen Stoffe beim ausgiebigem Kauen besser absorbiert.

Warum werden die Erdbeeren geschnitten und nicht in den Mixer mit den anderen Zutaten eingeworfen?

Dafür gibt es 2 Gründe:
1. Wenn Du grüne Blätter mit Erdbeeren (oder anderen roten Früchten oder Beeren) im Mixer zusammenmixt, bekommt der Smoothie eine komische undefinierbare Farbe. Ich mag es sehr ästhetisch, und kann es besser geniessen, wen der Smoothie eine schöne Farbe hat. Äpfel, Zitronen und Blätter ergeben ein strahlendes intensives Grün.
2. Bei einem cremigen Smoothie zum Löffeln tendieren viele dazu, wie auch bei Trinksmoothies, diesen ohne zu kauen runterzuschlucken. Die Erdbeerenwürfel oder andere feste Teile darin (Blaubeeren, Himbeeren, geschnittene Pfirsiche usw.) lassen Dich ihn ordentlicher und länger kauen. Ein guter Trick wie ich finde 😉

Smoothie diät

Lass es Dir schmecken und teile mir in einem Kommentar mit, wie es Dir gefallen hat!

Victoria

P.S. Trage Dich für den monatlichen Newsletter ein, um immer auf dem Laufenden zu sein und der strahlenden Gemeinschaft dazuzugehören! Verbinde Dich mit mir auch auf Facebook, Instagram und Youtube – so verpasst Du keine köstlichen gesunden Rezepte und natürliche Schönheits-Tipps und siehst spannende Bilder und Videos von meinen Rohkost-Reisen, gesundem Essen und natürlich von mir!

6 Kommentare

  1. Interessantes Rezept und tolle Begründung dafür, dass man seinen (grünen) Smoothie lieber „kauen“ sollte.

    Süß, dass du die Erdbeeren beim Mixen weg lässt, damit der Smoothie ästhetisch aussieht! *gg

    VG
    Thomas

    • Victoria sagt

      Danke, Thomas! Ja, manchmal muss man halt ein bisschen das Tricksen 😉

  2. fanny sagt

    sieht sehr gut aus victoria, danke für dein rezept!

  3. waldi sagt

    wenn Löwenzahn gebleicht wird ist er nichtmehr so bitter,
    oder anstelle yacon verwenden,
    die wird auch schon in der Kosmetik eingesetzt.

Kommentare sind geschlossen.