Rezepte, Smoothies

Smoothie Bowl selber machen – mit Rezept und ohne

Smoothie Bowl rezept

Ich bin mir ziemlich sicher, dass Du die Smoothie Bowls schon kennst. Die Smoothies zum Löffeln, die in einer Schale (Bowl) serviert werden, sind jetzt der neuste Trend. Überall auf Facebook, Instagram und im Internet sind die kunstvoll eingerichteten Schüsseln zu sehen. Und das zu Recht: die Smoothie Bowls sind eine tolle Frühstücksidee, erfreuen das Auge, sind lecker und ernährungsphysiologisch top.  

Sie versorgen den Körper mit Eiweiß, Vitaminen und Kohlenhydraten – für einen kraftvollen Start in den Tag! Super lecker und eine tolle Alternative zum grünen Trink-Smoothie, den viele Menschen einfach zu schnell trinken, somit nicht ausreichend kauen und die Nährstoffe nicht optimal aufnehmen.

Ich habe schon erwähnt, dass ich einfache und schnelle Rezepte mag. Da passen mir die Smoothie Bowls perfekt! Einfacher gehts nur mit einer Monomahlzeit. Also, hole Dir Deine Lieblingsschüssel und los geht’s!

Ich mache schon seit langem die einfachen Smoothie Bowls: Grün und Obst zusammen gemixt, ein paar Erdbeer-, Bananen oder Feigenstückchen (je nach Saison) rein – und fertig war sie. Ziemlich minimalistisch. Doch ganz umgehauen haben mich die Smoothie Bowls auf Bali als ich dieses Jahr ein paar Wochen in einem Hipster Ort Canggu verbracht habe. Ich, Mama und Bruders Freundin sind in einen ganz populären gesunden Restaurant gegangen, der gerade für seine Frühstücks Bowls berühmt ist: The Shady Shack. Ich war vorher ganz skeptisch und dachte: „Die können mich nicht wirklich beeindrucken“. Aber diese Smoothie Bowls waren echt nicht von dieser Welt!!! Ziemlich schwer kombiniert, doch da kann man mal ein Auge zudrücken. Da habe ich wie noch nie gespürt, wie wichtig die optische Erscheinung vom Essen ist. Du bist dann viel länger gesättigt und hast ganz andere Vibrationen nach dem Essen! Diese Smoothie Bowls waren immer mit teilweise gefrorenen Bananen oder anderem gefrorenen Obst gemacht – klar, bei 35 Grad Hitze ist schon eine tolle Sache. Aber auch ohne Hitze machen die gefrorenen Bananen einfach eine cremigere Konsistenz. Und die ganz tollen Toppings haben auch viel ausgemacht!

Smoothie Diät

Also, eine Smoothie Bowl besteht aus einer Grundlage und einem oder mehreren Topping(s). Die Grundlagen machen viele Menschen ganz verschiedene. Ich würde viel Grün und etwas Obst verwenden (50% Bananen, Birnen, Apfel + 50% gefrorene Bananen machen die beste Konsistenz). Mache am besten nicht so viel Obst rein, um mit Kalorien und Fruchtzucker nicht zu übertreiben. Die Grundlage kann auch ein reiner Fruchtsmoothie oder Schoko-Banane sein, aber grüner Smoothie macht einfach mehr Sinn. So hast Du ein leckeres Gericht und isst mineralreiche basische Greens. Wichtig ist, dass der Smoothie dickflüssig wird, sodass man ihn löffeln und gut kauen kann. Also versuche erstmal ganz ohne Wasser zu mixen. Dann, wenn es gar nicht geht, füge ganz wenig Wasser hinzu.

Als Topping würde ich keine schweren Nüsse nehmen, denn Nüsse und Früchte sind keine gute Freunde wenn es um Verdauung geht und können Blähbauch und andere Verdauungsprobleme verursachen. Nimm dann lieber etwas leichteres fettarmes wie z.B. Buchweizensprossen, Beeren, Früchtestückchen, zur Not ein bisschen Chiasamen, Kakaonibs oder Kokosraspeln. Rohe Müsli oder Granola sind auch toll – sie halten Dich länger satt. Ansonsten sind hier der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Je längere Erfahrung Du als RohköstlerIn hast, desto einfacher werden Deine Smoothie Bowls, zumindest die alltäglichen. Ab und zu kann man auch mal reinhauen.

Smoothie Bowl

Hier die Toppings Variationen nochmal zusammengefasst:

  • Buchweizensprossen
  • Beeren (Maulbeeren, Goji, Blaubeeren, Himbeeren, Erdbeeren)
  • Früechtstücke
  • Kakaonibs
  • Chiasamen
  • Kokosraspeln
  • Rohkost Müsli
  • Granola

Ich stelle Dir meine Version vom Smoothie Bowl-Rezept vor.

Zutaten:

  • 2 frische Bananen/Äpfel/Birnen
  • 2 gefrorene Bananen*
  • 50-100 g Blattspinat oder Wildkräuter
  • 1-2 cm großes Stück Ingwer

Toping:

  • 1 geschnittene Banane oder andere Früchte
  • Beeren/Kokosraspeln/essbare Blumen – alles, was gerade da ist
  • 1-5 EL Buchweizensprossen

Smoothie

Zubereitung:

  1. Die Banane schälen und in Scheiben schneiden. Spinat bzw. Wildkräuter, gefrorene Bananen* und Ingwer ebenfalls in den Mixer geben, alles mixen, bis eine cremige Konsistenz erreicht ist. Den Grünen Smoothie in eine Schale geben.
  2. Bananen oder andere Früchte in Scheiben schneiden. Früchtescheiben, Buchweizensprossen, Kokosraspeln und Beeren auf dem Smoothie anrichten.

*Wie schon oben erwähnt, verleihen gefrorene Bananen der Bowl eine besonders feine und feste Konsistenz. Aber unter uns: wenn es schnell gehen muss, greife auch ich zu frischem Obst. Ist dann ein bisschen flüssiger und weniger kalt, schmeckt aber genauso gut.

Es geht auch ohne

Es gibt für alles ein Rezept – für Borschtsch und Okroschka, für Schokolade und Joghurt. Selbst für Leber Detox Shot. Also gibt es auch Rezepte für Smoothie Bowls: beerdige, grüne, schokoladige… Aber was ist, wenn du ganz plötzlich Lust auf eine Smoothie Bowl bekommst, aber keine nötigen Zutaten zu Hause hast, die im Rezept stehen, und sie jetzt auf die Schnelle nicht besorgen kannst? Die Smoothie Bowl an den Nagel hängen? Bloß nicht! Mache Dir einfach Deine eigene Kreation. Das tolle an der Smoothie Bowl ist, dass Du sie selbst aus dem, was da ist, zaubern kannst.

Alles, was du brauchst sind:

  1.  Obst (Apfel, Banane, Birne, Beeren, Datteln usw.) – irgendetwas ist immer da?
  2. Grün – alles, was im Park wächst: Löwenzahn, Giersch, Brennnesseln usw. oder gekauftes Grünzeug, das noch im Kühlschrank rumfliegt.
  3. Topping  (siehe oben)

Ich möchte nicht langweilen, aber denke daran: der eigentliche Sinn eines Smoothie ist, so viele Greens wie möglich auf Deinen Speiseplan zu unterjubeln, um die Mineralien und Vitamine, die in dem heutigen überzüchteten Obst fehlen, auf geschmacksvolle schmerzlose Weise hinzuzufügen (so habe ich es zumindest verstanden). Also mache ihn richtig grün! Das tolle an den Toppings dabei ist: Du kannst den Geschmack von der Basis „korrigieren“, indem Du ein paar Scheiben mehr Bananeoder ein paar Dattelstückchen reinschneidest falls sie nicht süß genug ist. Oder umgekehrt – wenn es zu süß ist, dann mehr Buchweizensprossen oder etwas geschmacksneutrales reintun.

Smoothie zum Abnehmen

Welches Zubehör brauche ich für meine Smoothie Bowls?

Es gibt nur eine einzige Sache, die Du immer für deine Smoothie Bowls brauchst – einen guten Mixer. Ob du dich für einen handelsüblichen Standmixer, einen Hochleistungsmixer oder einen kompakten einen Mini-Mixer entscheidest, bleibt dir überlassen. Wenn Du Dir jedoch richtig cremige grüne Smoothie Bowls zaubern möchtest, dann solltest du dir einen Hochleistungsmixer zulegen. Ich habe viele Mixer durch und ein guter lohnt sich immer. Muss auch nicht teuer sein: bei einem kleineren Haushalt reicht schon der kleine Genie Foodmatic aus (den habe ich immer auf Reisen mit).

Fazit:

Die farbenfrohen vitaminreichen Schüsseln machen Dein Leben viel schöner und Deine rohvegane Ernährung viel einfacher, glaube es mir! Ich freue mich jeden Tag auf die. Sie schmecken nach Sommer, Bali, bohemischen Locations, exotischen Früchten und natürlich nach purem Leben!

Smoothie gesund

Magst Du auch Smoothie Bowls? Wenn ja, was sind Deine Lieblingszutaten und Toppings? Freue mich auf Deinen Kommentar!

Victoria

P.S. Trage Dich für den monatlichen Newsletter ein, um immer auf dem Laufenden zu sein und der strahlenden Rohkostgemeinschaft anzugehören! Verbinde Dich mit mir auch auf Facebook, Instagram und Youtube – so verpasst Du keins der köstlichen, gesunden Rezepte und natürlichen Schönheitstipps. Du siehst spannende Bilder und Videos von meinen Rohkost-Reisen, meinem Essen und natürlich von mir!

Disclaimer: In diesem Post befinden sich Affiliate-Links. Das bedeutet, wenn Du einen Artikel kaufst, erhalte ich eine Kommission. Das ändert nichts an den Preisen, die Du dafür zahlst – ermöglicht es mir aber, rawexotic weiter am Leben zu halten und mehr Zeit für qualitative und hilfreiche Artikel zu investieren!