Körper & Schönheit
Kommentare 3

Natron macht schön: ein einfaches Basenpulver schlägt 9 Kosmetikprodukte!

Natron kaufen

Erfreulicherweise sind viele natürliche Schönheitsmittel genauso wirksam wie teure Kosmetikprodukte.  Natron ist zum Beispiel eine preiswerte, einfache und natürliche Lösung für zahlreiche Anwendungen in der täglichen Pflege. So wie manche Frau ihr Duschgel, Gesichtsreinigung und Peeling im Bad stehen hat, habe ich eine Glasdose von diesem Basenpulver am Badewannenrand stehen. Nicht sehr elegant auf den ersten Blick, aber wenn man nicht zu doll der Werbungshypnose verfallen ist und es sich richtig überlegt, ist diese multifunktionale Anwendung ziemlich sexy. Natron ist in der Pflege ein wirkungsvolles Multitalent, das Dir viele giftige Stoffe inklusive Duft-, Farb- und Konservierungstoffe sowie Geld und Gesundheit spart und Deinen Körper so viel nachhaltiger behandelt.

Was genau ist Natron?

Natriumhydrogencarbonat oder NaHCO3 ist ein natürlich vorkommendes Natriumsalz. Es ist eine einfache Verbindung, die früher hauptsächlich abgebaut und natürlich gewonnen wurde. Heute wird sie zum großen Teil chemisch hergestellt und ist im Handel auch unter dem Namen Backsoda erhältlich. Welches Produkt Du am besten für die Pflege verwendest, erfährst Du am Ende des Artikels.

Das sind die Bereiche, wo ich Natron anwende:

1. Reinigung

Mit Natron lässt sich effektiv und schonend das Gesicht reinigen – besonders bei empfindlicher Haut. Damit hast Du die basische Gesichtspflege selbst in der Hand. Handelsübliche Gesichtsreinigung entfernt den pflegenden und schützenden natürlichen Schutzmantel der Haut und stört die Selbstregulierungsprozesse der Haut. Parfums und Zusatzstoffe rufen allergische Reaktionen hervor und trocknen die empfindliche Gesichtshaut aus.

Wenn Du Dich jetzt angesprochen fühlst, solltest Du unbedingt zu Natron greifen! Es verfügt über eine großartige Reinigungswirkung und die Haut ist nach der Reinigung weich und spannt nicht. Der eigene Rückfettungsmechanismus der Haut wird aktiviert.

Die Anwendung ist kinderleicht: Hände und Gesicht mit warmem Wasser benetzen, etwas Natron auf dem Gesicht verteilen, sanft einmassieren und mit warmem Wasser abspülen.

2. Maske gegen unreine Haut

Natron kann dabei helfen, pH-Ungleichgewichte der Haut zu neutralisieren, die häufig eine Ursache für Hautunreinheiten und Akne sind. Es bindet überschüssiges Öl, das zu Mitessern führen kann. Das Basenpulver besitzt auch leicht entzündungshemmende und antiseptische Eigenschaften, was das Ausbrechen und Gedeihen der Pickel reduziert. Als Maske angewendet ist Natron gegen Pickel, Unreinheiten, Rötungen und große Poren sehr wirksam und schonend. Die folgende Maske kann ich sehr empfehlen:

Zutaten

  • 3 Esslöffel Natron (30 g)
  • 3 Esslöffel Wasser (30 ml)
  • Saft einer halben Zitrone
  • 3 Tropfen Jojobaöl, Mandelöl oder anderes kaltgepresstes Öl

Zubereitung

Natron in eine Schüssel geben und langsam mit dem Wasser, Zitronensaft und Öl vermischen bis eine homogene Paste entsteht.

Anwendung

Das Gesicht mit lauwarmem Wasser waschen und sanft trocken tupfen. Danach die Maske aufs ganze Gesicht (Augen- und Mundpartie aussparen) auftragen. 15 Minuten lang einwirken lassen (bis die Maske krümelig wird). Mit warmem Wasser und Schwamm abwaschen.

Körper entgiften

3. Deo

Natron bindet unangenehme Gerüche, einschließlich Körpergerüche. Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Ich benutze seit mehreren Jahren kein konventionelles Deo mehr, sondern stattdessen eines aus Natron hergestelltes. Es stoppt den Schweißfluss natürlich; und je cleaner und natürlicher Du Dich ernährst, desto weniger Deo brauchst Du generell. Wäre also auch ein Grund, die Ernährung zu verbessern.

Hier ist ein Rezept, wie Du Deo selbst herstellst:

Zutaten

  • 2 TL Kokosöl oder Sheabutter oder eine Mischung aus beiden
  • 1 TL Natron
  • 1 TL Stärke
  • Optional: 2-3 Tropfen hautverträgliches ätherisches Öl  (Minze, Zimt, Zitrone, Orange, Vanille)

Zubereitung

Natron und Stärke vermischen, das Öl im Wärmebad schmelzen, zum Pulver geben, ggf. nach Wunsch Duftöl hineintropfen und gut mit einem Holzlöffel zur homogenen Masse zerdrücken. In ein Glasdöschen füllen und schon ist es fertig!

Eine kleine Menge in die Finger nehmen und auf saubere Achseln auftragen.

Mehr Infos zum Thema Deo findest Du in diesem Artikel.

4. Haarwäsche

Natron  entfernt die ganzen Silikone und andere Chemikalien sanft und schonend aus dem Haar und greift den eigenen natürlichen Schutzfilm der Kopfhaut nicht an.

Für eine Haarwäsche löse einen gehäuften Teelöffel Natron in einem Glas lauwarmes Wasser auf (bei langem Haar die Menge verdoppeln). Mache die Haare wie gewohnt nass, tue die Mischung drauf, massiere das ganze ein, lasse evtl. kurz einwirken und spüle dann gut aus. Optimal höchstens einmal die Woche anwenden. Aber Achtung bei gefärbtem Haar: Natron zieht eventuell die Farbe raus!

Sehr empfehlenswert ist eine Rinse danach, bestehend aus 1l kühles Wasser mit 2-3 EL Apfelessig oder dem Saft einer Zitrone darin gelöst.

Mehr zur chemiefreien Haarwäsche kannst Du gerne hier erfahren.

5. Basenbad

Ein Basenbad sorgt dafür, dass die Haut zur Entsäuerung angeregt wird und trägt zu einer schönen, glatten und geschmeidigen Haut bei. Für ein richtig reinigendes Basenbad muss der pH-Wert des Wassers von ungefähr 7 auf 8,5 angehoben werden. Für ein Vollbad benötigst Du 80-100 Gramm Natron. Du kannst Dein Basenbad auch für die Sinne wohltuend machen und ätherische Öle für angenehmen Duft und mehr Entspannung hinzufügen, wie z.B. Lavendelöl, Orangenöl. Ein Bad darf gerne 30 Minuten oder länger dauern. Mach etwas Entspannungsmusik an und genieße Dein Bad.

6. Fußbad

Falls Du keine Badewanne hast, ist ein basisches Fußbad ebenfalls sehr wohltuend und ist auf jeden Fall besser als gar kein Bad. Es sorgt für weiche, geschmeidige Fußhaut und wirkt hervorragend gegen Gerüche. Eine besondere Wohltat ist ein Natronfußbad bei geschwollenen oder müden Füßen nach einem langen Tag auf den Beinen.

Verwende ungefähr 3  EL Natron auf ein Fußbad. Bei 36-40 Grad sollte ein Fußbad mind. 20 Minuten dauern, am besten 30 Minuten. Das ist auch eine ideale Vorbereitung für die anschließende Nagelpflege und das Entfernen störender Hornhaut.

Basenpulver

7. Weiße Zähne

Natron ist ein alt bewährtes Hausmittel  für weiße Zähne aus Omas Zeit. Es entfernt den Zahnbelag ohne schädliche Chemie ab. Gib einfach das Pulver in eine leere Glasdose, tunke die feuchte Zahnbürste hinein und putze los. Diese Reinigungskur solltest Du nicht öfter als einmal die Woche durchführen, denn zu viel davon könnte den Zahnschmelz angreifen.

8. Sanftes Peeling

Grobkörniges Natron (z.B. Kaiser Natron) eignet sich sehr gut für ein Peeling. Die Körner sind ideal, um abgestorbene Hautschichten mechanisch zu entfernen. Zusätzlich hilft der basische pH-Wert von Natron, überschüssige Säuren zu neutralisieren.

Für das Peeling benötigst Du 25 g Natron, 1 EL lauwarmes Wasser und eine Schüssel zum Mischen. Optional als Extra kannst Du auch 2-3 Tropfen Öl wie Jojoba-, Mandel-, Teebaumöl verwenden. Zur Herstellung gib das Natron einfach mit etwas lauwarmem Wasser in eine Schüssel, evtl. Öl dazu und vermenge es zu einer Paste.

Trage die Mischung auf Gesicht und Dekolletee mit kreisenden Bewegungen auf, massiere einige Minuten und spüle mit warmem Wasser ab.

9. Körper reinigen

Natron statt Duschgel habe ich auf Bali entdeckt. Dort besuchte ich regelmäßig eine Sauna mit einer Freiluft-Dusche, bei der ein Becher mit weißem Pulver stand. Auf Nachfrage erfuhr ich, dass hier niemand Duschgel verwendet und Natron das beste Mittel zur Körperreinigung sei. Ich probierte es aus und war begeistert. Seitdem nutze ich Natron zum Duschen. Meine Haut ist sehr weich und Cellulite ist deutlich geschwunden. Ob das an dem Wunderpulver oder am Anti-Cellulite-Smoothie liegt, kann ich leider nicht genau sagen.

Welches Natron ist geeignet?

Auf jeden Fall ist es sinnvoll, ein natürliches, reines Produkt zu bevorzugen, denn Backpulver enthält manchmal Zitronensäure oder Phosphate, die nicht auf die Haut gehören. Gutes Natriumhydrogencarbonat in Lebensmittelqualität oder noch besser in der pharmezeutischer Qualität gibt es in der Apotheke. Die meisten Drogerien und gut sortierte Supermärkte führen ebenfalls Natron (meistens Kaiser Natron).

Da ich viel Natron für die Pflege und auch im Haushalt einsetze, kaufe ich es in der besten Qualität im 5-kg-Eimer für weniger als 2 Euro je Kilogramm. Ich kann diesen hier sehr empfehlen.

Wie wendest Du Natron an? Verrate gerne Deine Tricks im Kommentar!

Victoria RustMöchtest Du mehr über natürliche Pflege ohne Chemie erfahren? Für die Haare, Zähne, Haut und für den ganzen Körper? Dann hole Dir mein eBook SCHÖNHEIT BRAUCHT KEINE ZUSÄTZE und schaffe den einfachen Übergang zur günstigen und chemiefreien Pflege!

Das Buch ist auch als Taschenbuch bei Amazon verfügbar.

P.S. Trage Dich für den monatlichen Newsletter ein, um immer auf dem Laufenden zu sein und der strahlenden Rohkostgemeinschaft anzugehören! Verbinde Dich mit mir auch auf Facebook, Instagram und Youtube – so verpasst Du keins der köstlichen, gesunden Rezepte und natürlichen Schönheitstipps. Du siehst spannende Bilder und Videos von meinen Rohkost-Reisen, meinem Essen und natürlich von mir!

3 Kommentare

  1. Gerhard sagt

    Hallo Victoria, gibt es dein eBook auch ohne PayPal, weil ich habe damit schonmal schlechte Erfahrungen gemacht und werde nicht mehr darüber kaufen. Waswäre da jetzt die alternative außer dem Buch?
    Liebe Grüße und danke für dein Verständnis
    Gerhard

    • Victoria sagt

      Lieber Gerhard, es tut mir Leid, dass Du mit PayPal Probleme hattest. Du kannst das Buch gerne als Taschenbuch bei Amazon bestellen oder mir den Betrag überweisen und ich sende Dir die Datei zu. Liebe Grüße, Victoria

  2. Karin sagt

    Habe mir gerade den 5kg Eimer gekauft und frage mich gerade, kann man davon auch etwas ins Wasser tun und trinken? Oder lieber nur äußerlich anwenden?

Hinterlasse einen Kommentar