Detox, Rezepte, Smoothies

Apfel Sellerie Smoothie

Smoothie Rezepte

Heute habe ich ein einfaches, günstiges, super gesundes und dabei überraschend leckeres Smoothie Rezept für Dich! Dieser Apfel-Sellerie Smoothie ist perfekt für die Herbst- und Wintertage und besteht aus wenigen gut kombinierten Zutaten. Die Hauptzutaten sind regional: Äpfel und Sellerie.

Ich esse seit Mai dieses Jahres keine Bananen mehr, da diese von weitem importierte Früchte total überzüchtet sind und unnatürliche Fruchtzuckermengen enthalten, die den Insulinspiegel strapazieren, den Körper übersäuern und Heisshungerattacken verursachen können. Mehr zum Thema erfährst du in meinem Artikel Bananen mit Kernen und was sie mit Übersäuerung und gesunder Ernährung zu tun haben.  Äpfel gehören jetzt im Herbst und Winter zu meinen Lieblingssmoothiezutaten. Die knackigen Früchte sind eine hervorragende Basis für jeden grünen Smoothie. Sie bereichern diese mit einer natürlichen Süsse, Vitaminen und Ballaststoffen und schaffen eine dickflüssige reichhaltige Konsistenz.

Selleriestangen kommen in dem Smoothie geschmacklich und farblich wunderbar an. Und nicht nur das: sie wirken entgiftend, blutreinigend und harntreibend. Dazu gehört Sellerie zu den kalorienärmsten Gemüsesorten, was den Smoothie schön leicht macht.

Zutaten:

  • 3 mittlere Äpfel (regional)
  • 4 grosse Sellerie Stangen
  • 6 Datteln deglet noor oder 4 Medjool (hier ist meine liebste Bezugsquelle)
  • 1 TL Zimt
  • 2 cm langes Stück Ingwer (oder weniger nach Geschmack)
  • 300 ml Wasser
  • Alle Zutaten in Bio Qualität erwünscht!

Zubereitung:

Äpfel vierteln, die Stellen mit den Kernen entfernen. Datteln entsteinen, Selleriestangen in Stücke schneiden. Alles mit Wasser, Ingwer und Zimt in den Mixer geben und zur homogenen Masse durchmixen.

Geniesse den Smoothie als einen leichten Entgiftung unterstützenden Frühstück, Post-Workout Mahlzeit oder als gesunden Snack. Und denke daran: immer gut kauen!

Wenn Du einen kalorienärmeren und weniger süssen Smoothie haben möchtest, dann nehme weniger Datteln und umgekehrt. Ich mag den Smoothie auch mal ohne Datteln – Sellerie macht ihn ein bisschen salzig und richtig schmackhaft! Experimentiere rum und finde die Zutatenmengen nach Deinem eigenen Geschmack heraus!

detox Smoothie

Ich empfehle Dir, nur biologische und regionale Äpfel zu verwenden – jetzt ist die beste Zeit dafür! Gewöhne Dir so schnell wie möglich ab, importierte und konventionelle Äpfel zu kaufen, da sie meistens sehr pestizidenverseucht und vitalstoffarm sind und dem Körper mehr Schaden als Nutzen zufügen. Wir haben in Deutschland viele Bauernhöfe, die ungespritzte Ur-Sorten anbauen. Schaue doch beim Wochenmarkt in Diener Nähe vorbei oder frage direkt bei den Bio-Bauern!

Ansonsten lass es Dir schmecken und teile mir in einem Kommentar mit, wie der Smoothie Dir gefallen hat!

Victoria

P.S.: Trage Dich für den monatlichen Newsletter ein, um immer auf dem Laufenden zu sein und der strahlenden Rohkostgemeinschaft anzugehören! Verbinde Dich mit mir auch auf Facebook, Instagram und Youtube – so verpasst Du keins der köstlichen, gesunden Rezepte und natürlichen Schönheitstipps. Du siehst spannende Bilder und Videos von meinen Rohkost-Reisen, meinem Essen und natürlich von mir!

2 Kommentare

  1. Hendrik sagt

    Hi Victoria, ich habe gerade dein tolles Apfel Smoothie Rezept entdeckt <3
    Meine Frage ist, kann man den Smoothie ggf. mit Mandeln oder Haferflocken (natürlich Bio und Rohkostqualität) noch etwas "pimpen"? Die Zutaten schmecken so gut miteinander, aber wenn man nach deinen Richtlinien für Lebensmittelkombinationen geht, ist es eher keine so gute Kombination oder?

    • Victoria sagt

      Hi Hendrick, ja leider schmecken oft die Sachen, die überhaupt nicht zusammen gehören, richtig gut. z.B. Trockenfrüchte mit Nüssen. Äpfel mit Mandeln oder Haferflocken gehören leider auch zu dieser gutschmeckenden und für die Verdauung unvorteilhafter Kombination. Aber gut, Du musst selbst schauen, wie es Dir danach geht. Dein Körper wird es Dich wissen lassen 🙂 Die wichtigsten Kriterien: Verdauung (Blähbauch, Schmerzen), Energielevel, Durst, Stimmung. Von mir aus würde ich Mandeln bzw. Haferflocken einzeln essen und Apfelsmoothie aus Äpfeln und Wildkräutern/Spinat mit evtl. etwas Datteln machen 🙂

Kommentare sind geschlossen.